Start News Forschung Studie zeigt: COVID-19-Schutzimpfung reduziert Long Covid Symptome

Studie zeigt: COVID-19-Schutzimpfung reduziert Long Covid Symptome

Ergebnisse könnten als Grundlage für öffentliche Gesundheitsstrategien und Impfkampagnen dienen

(Symbolbild)Foto: Freepik

Forscher der Universität Oxford und des Nuffield Department of Orthopaedics, Rheumatology and Musculoskeletal Sciences haben herausgefunden, dass COVID-19-Impfstoffe das Risiko von Long Covid Symptomen wirksam verringern.

Die vom National Institute for Health and Research (NIHR) finanzierte und vom NIHR Oxford Biomedical Research Centre unterstützte Studie liefert wertvolle Erkenntnisse, um Strategien für die öffentliche Gesundheit und weltweite Impfkampagnen zu optimieren.

Die Studie, die in der Zeitschrift The Lancet Respiratory Medicine1 veröffentlicht wurde, analysierte umfassend die elektronischen Gesundheitsakten der Primärversorgung im Vereinigten Königreich, in Spanien und Estland und umfasste Daten von mehr als 20 Millionen geimpften und ungeimpften Personen. Das Team identifizierte auch Fälle von Long Covid auf der Grundlage der spezifischen Kriterien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wobei es sich insbesondere auf Erwachsene konzentrierte, die in jedem Land für etwa 180 Tage registriert waren. Nach Angaben der WHO handelt es sich bei Long Covid um das Fortbestehen oder die Entwicklung neuer Symptome bis zu drei Monate nach der ersten COVID-19-Infektion, wobei die Symptome mindestens zwei Monate lang anhalten. Zu den anhaltenden Symptomen, von denen etwa eine von zehn Personen betroffen ist, gehören Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Schmerzen, Bewegungsunverträglichkeit und kognitive Störungen.

Acht Impfstoffe getestet

Nach dem Test von acht verschiedenen COVID-19-Impfstoffen, darunter der BNT162b2-Impfstoff von Pfizer/BioNTech und der ChAdOx1-Impfstoff von Oxford/AstraZeneca (AZ), “konnten die Forscher zeigen, wie die Impfstoffe die Entwicklung anhaltender COVID-Symptome verhindern”, so Dr. Annika Jodicke, leitende Pharmakoepidemiologin an der Universität Oxford. Die Ergebnisse der Studie zeigten einen signifikanten Rückgang des Auftretens von Long Covid Symptomen bei geimpften Personen im Vergleich zu ungeimpften Personen.

Besserer Schutz durch Pfizer/BioNTech

Dr. Marti Catala, leitender Datenwissenschaftler an der Universität Oxford, erklärte: “Unsere Ergebnisse waren in allen drei Ländern und in vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen konsistent und unterstreichen die entscheidende Rolle, die die Impfung beim Schutz vor den Langzeitfolgen von COVID-19 spielt.” Darüber hinaus stellte das Team nach dem Vergleich verschiedener Impfungen fest, dass der COVID-19-Impfstoff von Pfizer/BioNTech im Vergleich zu dem von Oxford/AZ “einen besseren Schutz gegen Long Covid” bot, fügte Jodicke hinzu.

Übersetzt aus dem Englischen, Originalartikel: Study finds vaccination against COVID-19 reduces long COVID symptoms

  1. The effectiveness of COVID-19 vaccines to prevent long COVID symptoms: staggered cohort study of data from the UK, Spain, and Estonia (Link) ↩︎

Mehr zu diesem Thema

Cookie Consent mit Real Cookie Banner Skip to content